DEALER PORTAL – HÄNDLER BEFÄHIGEN

Erfolg oder Misserfolg eines Automobilherstellers hängen schon lange nicht mehr nur von technischen Innovationen ab: Die großen Märkte sind weltweit gesättigt. Die Marke besitzt im Automotive-Sektor daher einen enorm hohen Stellenwert – und wird im direkten Kundenkontakt von den Händlern repräsentiert. Damit diese auf den Bedarf ihres jeweiligen Marktes eingehen und ihren Kunden individuelle Angebote machen können, ohne ihr Tagesgeschäft zu vernachlässigen, brauchen sie eine einfach und schnell zu bedienende Lösung: Die Kombination von one2edit™ und CoFS spart den Vertriebspartnern viel Zeit und Nerven und sorgt für Werbemittel höchster Qualität – 100 % on brand.


CHALLENGE

Die Automobil-Branche ist ein hart umkämpfter und weitgehend gesättigter Markt: Das Auto ist längst zum Massengut geworden und im Bereich der Entwicklung und Produktion kann nur noch an wenigen Schrauben gedreht werden. Umso stärker zählt der Markenname. Dabei sind die Vertriebspartner der Automarken im In- und Ausland wichtige Repräsentanten. Sie haben direkten Zugang zum Kunden und werden oft selbst mit der Marke assoziiert. Daher müssen alle Werbemittel und händlerspezifische Informationen – wie Produkte und Leistungen, Kontaktdaten, Sonderangebote und andere Händler-Aktionen zur Verkaufsförderung – von höchster Qualität und absolut markenkonsistent sein.

Das Tagesgeschäft der Autohändler ist jedoch der Verkauf von Autos und damit verbundenen Dienstleistungen – und nicht die Erstellung von Kommunikationsmitteln. Mangels Kapazitäten und Fähigkeiten setzen sie oft auf externe Agenturen, die Gestaltungsrichtlinien gern kreativ auslegen. Um Stilblüten zu vermeiden, ist eine zeit- und kostenintensive Qualitätsabsicherung mit Freigaben durch Marketingverantwortliche der Zentrale nötig, die von den Händlern häufig als Gängelung empfunden wird. 



SOLUTION

Die Kombination von one2edit™ und CoFS ermöglicht Vertriebspartnern weltweit Zugriff auf einsatzbereite Marketingmaterialien und aktuelle Marketing-Vorlagen. Für die Nutzung müssen weder Software noch Schriften auf den Computern der Anwender installiert werden: Die Händler können die Marketingvorlagen ganz einfach über ihren Webbrowser anpassen.

Auch Corporate Design-Kenntnisse sind nicht erforderlich. Das vorab hinterlegte Design-Regelwerk in one2edit™ sorgt dafür, dass nur markenkonforme Anpassungen vorgenommen werden. Freigabeprozesse können über one2edit™ klar definiert werden: So steuern Sie den Anpassungsprozess in einem Workflow mit automatischer Benachrichtigung, Notiz-/Kommentarfunktionen und Änderungshistorie.

Für Ihre Kunden ein Markenerlebnis zu schaffen, das bei aller Vielfältigkeit eine einheitliche Erfahrung bietet, wird mit unserer webbasierten Technologie so einfach wie nie. Und es handelt sich nicht wie so oft um eine Insellösung: Falls bereits Portallösungen vorhanden sind, können one2edit™ und CoFS mit unseren umfassenden und gut dokumentiertenProgrammierschnittstellen einfach und flexibel integriert werden.

Mit one2edit™ und CoFS nimmt Ihr Handelsmarketing volle Fahrt auf – bis ins Detail konsistent im Design und perfekt auf Ihre Markenwelt abgestimmt.



RELEVANTE FUNKTIONEN UND MODULE

Das one2edit™ Brand Design Regelwerk lässt sich mit wenigen Klicks einstellen. So können Sie Vorlagen generieren, bei denen Sie bestimmen, welche Formatierungsmöglichkeiten einem Anwender zur Verfügung stehen. Ein Benutzer kann sich dann, je nach Berechtigung, aus dieser Sammlung von Vorlagen bedienen. Gestalten Sie zum Beispiel ganz einfache Self-Services mit Schiebereglern für Schriftgröße und Laufweite und legen Sie dafür minimale und maximale Werte fest (Copy-Fitting). So wird der Anwender nicht überfordert.

Braucht der Anwender in einer Vorlage mehr Möglichkeiten für die Gestaltung, dann können Sie diese verfügbar machen. one2edit™ beherrscht alle InDesign Formatierungsmöglichkeiten für Texte und Bilder. Sie entscheiden, was sinnvoll und erlaubt ist. Legen Sie unternehmensweite Standards fest und definieren Sie Ausnahmen mit ganz individuellen Design-Regeln, wenn nötig.

Brand Design Regeln können Sie speichern und wiederverwenden. Die Zuweisung erfolgt ganz einfach per Drag & Drop. Wenn Sie gespeicherte Regeln anpassen, werden diese automatisch auf alle Vorlagen angewendet, die diese Regel nutzen. Design Regeln können Sie auf ganze Dokumente oder auch nur auf einzelne Elemente eines Dokumentes beziehen. Die granulare Steuerung ermöglicht ein Maximum an Flexibilität und sichert die Corporate Design Konformität mit einem Minimum an Aufwand.

Mit one2edit™ verfolgen wir einen konsequenten Best-of-Breed Ansatz, der es Ihnen ermöglicht one2edit™ mit beliebigen anderen Systemen zu verbinden. Wählen Sie die besten Lösungen aus, nutzen Sie vorhandene Systeme weiter und realisieren so End-to-End Prozesse über die gesamte Content-Supply-, Management und Distribution-Chain. 

one2edit™ verfügt sowohl über eine vollumfängliche und leistungsstarke RESTful Server API (Programmierschnittstelle) als auch eine JavaScript Client API für Interaktionen mit Programmen auf dem Arbeitsplatzrechnern oder spezielle Anpassungen der one2edit™ Bedieneroberfläche.

Neben den beiden Programmierschnittstellen stehen Ihnen aber auch eine Vielzahl von Standardschnittstellen für eine nahtlose und tiefe Integration mit führenden Systemen zur Verfügung. 

Durch die Nutzung unseres File Clients wird auch zu den Desktop-Arbeitsplätzen der Kreativen eine nahtlose und anwenderfreundliche Anbindung geschaffen. So können z. B. InDesign-Dateien einfach mit einem Doppelklick, wie von der lokalen Festplatte, geöffnet, bearbeitet und wieder gespeichert werden. Ganz ohne lästiges Up- and Download. 

Für eine Integration in Portallösungen, wie z. B. Brand Management Portale, Marketing Plattformen oder Intranet stehen Standard Single-Sign-On (SSO) Verfahren zur Verfügung. Binden Sie einfach Ihr Unternehmensverzeichnis (Directory) über LDAP an. one2edit™ übernimmt problemlos Ihre Gruppen, Rollen und Rechte und ergänzt lediglich die one2edit™ spezifischen Attribute für die effiziente Zusammenarbeit in komplexen Organisationsstrukturen.

Dynamic Layout Engine (DLE) ist ein Erweiterungsmodul zu one2edit™, die Formatänderungen von Dokumente nach einem definierten Regelwerk automatisch für Sie vornehmen kann. Mit Dynamic Layout Engine (DLE) erstellen Sie auf Basis eines Ausgangsdokumentes, dessen Verhalten bei Höhen- und Breitenveränderungen des Formats über Regeln bestimmt wurde, in Bruchteilen von Sekunden beliebige Abformate.  

Das umfangreiche Regelwerk der DLE erlaubt Ihnen die Gestaltungselemente Ihres Dokumentes wie Textrahmen und Bildrahmen zu verknüpfen, absolute, relative, maximale und minimale Abstände zwischen den Elementen oder den Dokumentdimensionen festzulegen, die minimalen und maximalen Werte für Vergrößerungen und Verkleinerungen von Elementen oder Schriftgrößen  zu begrenzen und vielfältige andere Verhaltensmuster bei der Formatadaption zu definieren.  

Die Dynamic Layout Engine (DLE)generiert automatisch ein an das gewünschte Ausgabeformat angepasstes, markenkonformes Dokument. Auf Knopfdruck in der Benutzeroberfläche von one2edit™ oder über einen Web-Service-API-Aufruf als Teil eines Batch-Prozesses können unterschiedliche Formate des gleichen Designs erzeugt werden. Ihre Corporate Design Richtlinien zu Abständen, Logogröße und -platzierung, typografische Feinheiten etc. werden dabei automatisch eingehalten.

DLE eignet sich nicht nur zur Erstellung von Print-Dokumenten, sondern erzeugt Bilddateien im PNG oder JPEG Format in beliebigen Größen. So erstellen Sie auf Basis von Vorlagen schnell Web-Banner oder Bilder für Social Media ohne fremde Hilfe.

Über die integrierte one2edit™ Workflow-Engine können schnell und einfach per Drag&Drop beliebige Bearbeitungs-, Abstimmungs- und Freigabeprozesse erstellt werden. Dabei ist die Anzahl der Schritte und Prozessteilnehmer nicht limitiert. Stellen Sie Benachrichtigungen ein, die automatisch bei Erfüllung eines Prozessschrittes gesendet werden. Lösen Sie Interaktionen mit anderen Systemen über Web-Services aus und verfolgen Sie den Fortschritt in der Projektübersicht. 

Berechtigungen können auf Rollen oder Job-Zuweisungen basieren und individuell für jedes Projekt angepasst werden. Externe und interne Benutzer bekommen die Möglichkeit weltweit über den Browser zusammenzuarbeiten. Natürlich hat jeder Benutzer eine persönliche Aufgabenliste, während der Projekt-Manager alle Aktivitäten in der Projektübersicht verfolgen kann. Die Lokalisierung/Adaption von Kommunikationsmitteln wird zu einem effizienten und übersichtlichen Vorgang.

Workflows müssen nicht in komplizierten Business Process Notationen geschrieben werden; es braucht auch keine Programmierkenntnisse oder Trainings. Unsere Workflow-Engine orientiert sich am echten Leben und erlaubt zügig einen Prozess aufzusetzen und diesen bei Bedarf ebenso schnell anzupassen. Mit den zahlreichen Export-Funktionen und Möglichkeiten Drittsysteme anzusprechen können Sie über Workflows viele Abläufe automatisieren. Diese Workflows können Sie auch speichern und als Vorlagen wiederverwenden, so standardisieren Sie mit der one2edit™ Workflow-Engine Ihre Prozesse ohne Ihre Agilität aufgeben zu müssen.

Anders als die Synchronisation bekannter Cloud-Dienste werden Dateien im BRANDGUARDIAN® CoFS nicht ständig von A nach B kopiert. CoFS ist ein virtuelles Echtzeit Dateisystem, auf das alle Beteiligten wie auf eine gemeinsame Festplatte im Netzwerk zugreifen. So kann jeder sofort sehen, wenn sich eine Datei ändert oder hinzugefügt wird. Bei konventionellen Lösungen muss dazu immer erst die Synchronisation abgeschlossen sein.

Alle gespeicherten Dateien sind auf Wunsch mit einer AES 256-Bit Verschlüsselung vor neugierigen Augen geschützt. Auch beim Transport der Dateien von einem Speicherort zum anderen sorgt diese äußerst starke Verschlüsslung für maximale Sicherheit Ihrer Daten.

Sollten Sie Dateien über CoFS  auf Cloud Storage Lösungen wie Amazon Web Service oder Microsoft Azure auslagern, werden diese automatisch verschlüsselt.

Mit CoFS wird der Austausch von Dateien so schnell und unkompliziert wie nie. Es ist nahtlos in die Dateisysteme von Windows und macOS integriert, so dass Ihre MitarbeiterInnen und PartnerInnen genauso arbeiten können wie gewohnt – nur besser.

Die intuitive Bedienoberfläche lässt sich flexibel auf alle Anforderungen anpassen. one2edit™ bietet eine rollenspezifische Ansicht und reduziert die Bedienoberfläche auf die für den jeweiligen Anwender relevanten Funktionalitäten. Dieser Ansatz erlaubt internen und externen Anwendern einen einfachen und schnellen Einstieg, erhöht die Akzeptanz und den Nutzungsgrad und macht in den meisten Fällen Schulungen obsolet. 

Rechte und Rollen lassen sich beliebig definieren und über Gruppen-Strukturen schnell und einfach zuweisen. Sie können beliebige interne und externe Organisationsstrukturen in one2edit™ abbilden. Über die Berechtigung steuern Sie auch auf welche Inhalte ein Anwender zugreifen darf, welche Rolle er in einem Workflow hat und welche Werkzeuge und Formatierungsmöglichkeiten ihm zur Bearbeitung von Dokumenten zur Verfügung stehen.

Ziehen Sie per Drag&Drop Inhaltselemente in sogenannte ContentGroups, damit diese dann zur Bearbeitung durch eine Benutzergruppe verfügbar werden. Legen Sie multiple ContentGroups an, um Inhalte auf unterschiedliche Arbeitsgruppen oder Einzelpersonen zu verteilen (z. B. Copywriting, Bildredaktion etc.) oder sparen Sie Inhalte von der Bearbeitung aus, indem Sie diese keiner ContentGroup zuordnen. one2edit™ kann die meisten dieser Zuordnungen für Sie auch automatisch gleich beim Einlesen des InDesign Dokumentes vornehmen. 

Die granularen Einstellmöglichkeiten für Rechte und Rollen erlauben zudem ein sicheres und effizientes Arbeiten auch mit nicht so versierten Anwendern.


BENEFITS

BRANDS USING OUR PRODUCTS FOR DEALER PORTALS

OTHER USE CASES