BRANDGUARDIAN und ADOBE feiern 20 Jahre InDesign

Kempten, 17.09.2019 – Am 31.8.1999 kam Adobes InDesign 1.0 auf den Markt und hat seitdem die Publishing Welt nachhaltig verändert. BRANDGUARDIAN hat in den letzten 20 Jahren immer wieder Pionierarbeit im Bereich Publishing- und Medienmanagement geleistet und Meilensteine in der kollaborativen Nutzung von InDesign gesetzt. Der Gründer und CEO von BRANDGUARDIAN ist mit seinem Wissen rund um Adobes Kreativlösungen bei dem 20 jährigen, exklusiven Jubiläums-Event am 24. September in Hamburg dabei. 

„Ich fühle mich geehrt, als einer der wenigen InDesign-Spezialisten der ersten Stunde bei dem Jubiläums-Event dabei sein zu dürfen. InDesign ist nach wie vor die führende Lösung für Layout und Design und eine wichtige Basis für Markenkommunikation auf jedem Level“, erklärt Markus Kuhnert, Gründer und Geschäftsführer von BRANDGUARDIAN.

https://id20hamburg.creativecloud.adobeevents.com/


20 Jahre InDesign Ökosystem - Quo vadis Publishing?

Teilnehmern der Veranstaltung wird ein Überblick über verschiedene Möglichkeiten von Partner- und Automatisierungsmöglichkeiten rund um InDesign gegeben und sie bekommen den Mehrwert von Skripten, Plugins oder Systemintegrationen gezeigt. Zudem haben sie die Möglichkeit, gemeinsam mit den Experten von BRANDGUARDIAN über aktuell relevante und in den nächsten Jahren anstehende Themen in den Bereichen Medienproduktion & Publishing zu diskutieren.

Das Flagschiffprodukt von BRANDGUARDIAN, one2edit™, basiert auf dem Industriestandard der Adobe InDesign®-Server-Technologie. Anders als bei den meisten vergleichbaren Produkten werden die InDesign-Dokumente zur Bearbeitung jedoch nicht in ein eigenes Format konvertiert. one2edit™ steuert den InDesign®-Server quasi fern und überträgt so Ihre Eingaben und Änderungen ohne Verluste.

Der Vorteil dieser Methode ist die 100%ige Standverbindlichkeit der Ausgabe– eine echte WYSIWYG-Bearbeitung. Außerdem können so alle InDesign-Funktionen (z. B. verankerte Objekte, Inline-Grafiken, verkettete Textrahmen über mehrere Seiten, etc.) genutzt und erhalten werden. Das ist besonders bei komplexeren Layouts oder umfangreichen Dokumenten von Vorteil. Da one2edit™ ohne Konvertierung des InDesign-Formats arbeitet können Sie die Dokumente auch jederzeit aus dem Prozess auschecken und mit der Desktop-Version von InDesign bearbeiten. So können z. B. Agenturen Änderungen am Layout vornehmen und anschließend das Dokument wieder in den Prozess einchecken. Ohne Verluste, ohne Risiko. Braucht der Anwender in einer Vorlage mehr Möglichkeiten für die Gestaltung, dann können Sie diese verfügbar machen. one2edit™ beherrscht alle InDesign Formatierungsmöglichkeiten für Texte und Bilder.