40.000 Labels, 100 Produktionsstätten, 20 Sprachen – wie Sto mit one2edit™ automatisierte Echtzeit-Label-Generierung umsetzt und gleichzeitig seine Marke stärkt

CHALLENGE

Die Ausgangslage:

Die Sto SE & Co. KGaA ist einer der international bedeutendsten Hersteller von Produkten und Systemen für Gebäudebeschichtungen. Führend ist das Unternehmen im Geschäftsfeld Wärmedämm-Verbundsysteme. Zum Kernsortiment gehören außerdem hochwertige Fassadenelemente sowie Putze und Farben, die sowohl für den Außenbereich als auch für das Innere von Gebäuden angeboten werden. Weitere Schwerpunkte sind die Bereiche Betoninstandsetzung/ Bodenbeschichtungen, Akustik und  vorgehängte Fassadensysteme.

Mit der Integration der Vorgaben des Globally Harmonized System of Classification and Labelling of Chemicals (GHS) in europäisches Recht sah sich Sto mit einem völlig neuen Einstufungs- und Kennzeichnungssystem konfrontiert. Alle Produktlabels mussten entsprechend der neuen EU-Verordnung CLP (Classification, Labelling and Packaging) überarbeitet werden.

Der Auftrag: Erfüllung aller regulatorischen Anforderungen ohne Verzögerungen oder Kostensteigerungen in der Produktion – bei gleichbleibender oder idealerweise verbesserter Markenkonsistenz. 

Die Anforderung: Entwicklung einer kostengünstigen und zeitsparenden Möglichkeit zur Generierung einer Vielzahl unterschiedlicher Produktlabels und regionaler Versionen, die in Inhalt, Größe, Format und Sprache abweichen. 

SOLUTION

Die Lösung: Wir haben für Sto eine vollautomatische Label-Generierung entwickelt, die mit bis zu 900.000 Farbkombinationen, 30 Exportmärkten, 20 Sprachen, variablen Daten wie Bestellnummern sowie diversen Formen, Behältern und Gebindegrößen zurechtkommt – und dabei auch noch 1.355 Seiten CLP-Richtlinien berücksichtigt.

Die Umsetzung: Eine SAP-Datenbank hält die Produktdaten einschließlich der Sicherheitsinformationen in den jeweiligen Sprachversionen vor. Aus dem SAP-System werden die relevanten Daten als XML-Datei an one2edit™ übergeben – und die Labels automatisch erstellt. Markenkonform und regulatorisch korrekt.

Damit Sto die Labels nach Bedarf im laufenden Produktionsprozess generieren kann, kombinierten wir one2edit™ mit der Adobe InDesign® Server-Technologie und einer RESTful API (Programmierschnittstelle). Diese steuert one2edit™ und erzeugt die jeweilige Label-Druckvorlage als PDF: Hocheffizient, 100 % standverbindlich und 100 % on brand.


ACHIEVEMENTS


Die Erfolge: 

  • Erfüllung von EU-Verordnung CLP und UN-Richtlinie GHS
  • 40.000 Labels in 20 Sprachen täglich dank Echtzeit-Generierung 
  • automatisierter Prozess für rund 95 % der gesamten Produktpalette 
  • 5 x mehr Label-Varianten: über 6.000 Versionen auf Basis von ca. 100 Vorlagen
  • selbstständige und bedarfsorientierte Produktion in mehr als 100 Werken 
  • signifikante Steigerung der Qualität und Markenkonsistenz

BENEFITS

MORE CASE STUDIES

USE CASES